Montag, 4. Januar 2010

Prolog

Da isses nun also - 2010. Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnahmen.
Kaum zu glauben, dass wir endlich in der Zukunft leben. Besonders, weil sich irgendwie immer noch alles so nach späte 80er anfühlt. Da hat mir das Bild von 2010, das in den 80ern herrschte, wirklich besser gefallen. Aber machen wir das neue Jahr nicht schon in der ersten Woche schlecht. Die fliegenden Autos und Ferien auf dem Mars kommen schon noch.

Ich hoffe, dass alle Leser gut im neuen Jahr angekommen sind. Ich bin es zumindest. Weshalb ich auch entschieden habe, dass es endlich wieder Zeit zu bloggen ist.

Aktuell ist das ganze noch im Aufbau, ich wollte mich aufgrund der vielen Werbung aber unbedingt von Myblog trennen. Hier sieht es noch ein bisschen karg aus, da muss ich mich erstmal einfinden. Wünsche und Vorschläge werden aber gerne angenommen. Ich muss mich, in vielen Dingen, nach den letzten acht Monaten erst mal wieder einfinden. Aber dass ich überhaupt wieder blogge bedeutet auch: Ich schreibe wieder.
Ich musste das Ganze letzten Sommer schlicht aufgeben, weil mir dazu sowohl die Zeit, vor allem aber die Kraft fehlte. Mein halbfertiges Manuskript und vor allem die daran interessierte Agentur haben aber unaufhörlich an mir genagt, und ich habe es nie aus den Augen verloren.

Trotzdem fühle ich mich wie ein Oldtimer, der ein paar Jahrzehnte in der Garage gestanden hat. Die Achsen sind gerostet, die Karosserie fleckig, die Sitze in Fetzen und der Motor so eingetrocknet, dass er erstmal ein Ölbad braucht. Aktuell spucke und stottere ich vornehmlich, wenn ich versuche, den Motor anzuschmeißen, weshalb ich erst einmal wieder sowohl in den Text, als auch die Arbeit daran hineinfinden muss.

Das Beste daran ist aber: ich habe das vermaledeite siebzehnte Kapitel endlich fertig! Ihr wisst schon, das, welches mich im März letzten Jahres so ins Stocken gebracht hat. Und ja, mit dem neunzehnten bin ich schon halb durch. Und sitze jetzt gerade wieder dran.

Es gibt also viel zu erzählen, eine Menge zu tun, und hoffentlich möglichst bald auch wieder regelmäßige Einträge hier. Im Moment will ich lieber nichts Tägliches versprechen, melde mich aber so oft es geht. Und häufiger als bisher sollte es allemal werden...

Ich hoffe, ihr hattet einen guten Rutsch und wünsche allen, die dies lesen, ein erfolgreiches Jahr 2010! Kontakt aufgenommen hab ich ja schon...

Kommentare:

  1. Heyho! Da isser ja wieder :)
    Welcome back!
    Auf regelmäßigen Lesestoff hofft

    Jan

    AntwortenLöschen
  2. Ah, dankeschön. :)

    Und denk dran: wenn dir gefallen hat was du siehst, erzähl all deinen Freunden davon...

    Marco

    AntwortenLöschen
  3. Welcome back! Das klingt gut, was du schreibst. Dann wünsch ich dir ein erfogreiches Service für den Oldtimer und recht bald rasanten Fahrtwind um die Ohren (und unter den Fingern :-))
    Ich freu mich, dass du wieder da bist!
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Willkommen zurück beim Schreiben, Marco. Ich habe ja auch eine längere Pause gemacht, sowohl mit dem Schreiben, als auch mit den regelmäßigen Rückmeldungen im Blog. Das Leben ist halt manchmal so. Schön deine Autorenstimme mal wieder zu lesen

    AntwortenLöschen
  5. Ah, vertraute "Gesichter". Danke euch. :)

    Gebt mir noch etwas Zeit, dann find ich auch den Anschluss an eure Arbeit wieder. :)

    Marco

    AntwortenLöschen