Freitag, 15. Januar 2010

Das 100 Seiten Kapitel

Momentan ringe ich hart mit meinem neunzehnten Kapitel.

Nachdem ich festgestellt habe, dass ich in diesem Kapitel eigentlich gar nichts erzähle, und es um nichts konkretes geht, versuche ich aktuell, das Kapitel so zu erzählen, dass es wenigstens mich interessiert. Gar nicht so einfach. Mittlerweile habe ich bestimmt 60 Seiten an dem Kapitel geschrieben und wieder gelöscht. Leider lässt sich nichts brauchbares planen, so dass ich ein wenig drauflosschreiben und sehen muss, wohin es führt. Meistens leider nur in eine Sackgasse.

Ich habe sogar schon mit dem Gedanken gespielt, es ganz wegzulassen, aber dann festgestellt, dass einfach zu viel fehlt, wenn ich gleich ins nächste Kapitel springen würde. Nun versuche ich, mich allein auf die Punkte zu konzentrieren, die fehlen würden, damit ich mich auf das Wesentliche in diesem Kapitel konzentriere. Millimeter um Millimeter komme ich voran, und kriege das Kapitel mehr und mehr in den Griff.

Erschwert wird das ganze dadurch, dass ich seit etwas über einer Woche so ausgelaugt und dauermüde bin, wie ich es seit Jahren nicht erlebt habe. Keine Ahnung, ob es die Kälte draußen ist, oder mir etwas anderes fehlt, aber aktuell bin ich ziemlich antriebslos.

Da heißt es Zähne zusammenbeißen und durchhalten, bis es wieder besser wird! :)

Kommentare:

  1. ..dass ich in diesem Kapitel eigentlich gar nichts erzähle, und es um nichts konkretes geht

    Ööhmm.... wie geht das denn? Dann könntest du es ja komplett rausschmeißen, aber das scheint ja auch nicht zu gehen, oder?

    Jedenfalls machst du ja direkt neugierig auf dieses ominöse Kapitel :))

    Ansonsten - Vitamine futtern, heiße Zitrone trinken statt Wodka :)

    Jan

    AntwortenLöschen
  2. Naja, klassischer Anfängerfehler halt: Es plätschert so ein bisschen vor sich hin: "Und sie tat dies, dann sah sie das, dann dachte sie jenes, und tat wieder was anderes." Aber das war alles nicht verbunden und war willkürlich, austauschbar, sinnlos und folgte keinem - Thema, keinem Ziel, oder keinem Zweck. :)

    Yummy - heißer Wodka mit Zitrone. Danke für den Tipp, teste ich gleich mal aus... :)

    AntwortenLöschen